Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Reis – klassisch

    0
    354
    Gefüllte Paprika Klassisch vorbereitet
    Gefüllte Paprika mit Hackfleisch
    Gefüllte Paprika Klassisch vorbereitet pinit Galerie anzeigen 2 photos
    Gefüllte Paprika Klassisch vorbereitet pinit
    0 Add to Favorites

    Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Reis – klassisch

    Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 1 hr 5 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

    Beschreibung

    Gefüllte Paprika die jeder gerne isst. Ein Tolles gefüllte Paprika Rezept aus der Küche meiner Oma.

    Zutaten

    Anleitung

    1. Füllung vorbereiten

      Die Zwiebel schälen und klein schneiden.  Das Ei aufschlagen. In einer großen Schüssel das Hackfleisch, die Zwiebeln, das Ei, den Reis und die Gewürze gut mit einander vermischen. 

      Bei den Gewürzen nicht sparen. 
    2. Paprikas vorbereiten

      Die Paprikas waschen und oben abschneiden. Die Kerne und die weißen Häute in der Paprika entfernen.  

      Jetzt sollten wir schon einmal den Ofen vorheizen. Ober / Unterhitze 220°C bei Umluft reichen uns 200°.
    3. Die Soße

      Für die Soße erhitzen wir Butter in einer Pfanne und rühren das Mehl ein. Wenn wir die Butter / Mehlmischung glatt gerührt haben löschen wir das ganze mit der Gemüsebrühe ab. Anschließend wird das Tomatenmark eingerührt und die Soße mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker gewürzt. 

    4. Ab in den Ofen

      Paprikas randvoll mit der Hackfleischmasse befüllen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Von Zeit zu Zeit die Paprika mit der Soße übergießen. Je nach Bissfestigkeit sollten die Paprikas dann zwischen 40 - 50 Minuten im Ofen verweilen. Wir empfehlen 45 Minuten. Danach die Paprika  mit dem Reis servieren.

    Hast du das Rezept gemacht?

    Markieren Sie #meinepaprika wenn Sie dieses Rezept gemacht haben. Folge @meinepaprika auf Instagram für weitere Rezepte.

    Pinne dieses Rezept an, um es mit deinen Freunden und Followern zu teilen.

    pinit
    Gespeichert unter

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein