Alles rund um Paprika

Paprika ernten

Die reife Paprika ernten

Eine reife Paprika erkennen Sie an der leuchtenden Röte mit der die Frucht zwischen den grünen Zweigen der Pflanze erstrahlt. Je roter die Paprika, desto intensiver, süßer und fruchtiger der Geschmack. Entdecken Sie eine grüne Paprika in Ihrem Beet, so dauert es in der Regel drei Wochen bis sie vollkommen ausgereift ist.

Sie sollten die Paprika nur ernten, wenn sie vollkommen ausgereift sind, da das Nachreifen immer etwas kniffelig sein kann. Außerdem ist die ausgereifte Paprika am vitaminreichsten und aromatischsten.

Paprika ernten

Um die reife Frucht von Strauch zu ernten, sollten Sie am besten mit einem Veredelungsmesser oder einer scharfen Schere arbeiten. Seien Sie vorsichtig und beschädigen Sie die umliegenden Triebe und Früchte nicht.

Die Erntezeit der Paprika dauert im Normalfall bis Ende Oktober an. Vor den ersten frostigen Nächten sollten alle Früchte geerntet sein, sodass die Pflanze Zeit hat sich zu regenerieren und auf den Winter vorzubereiten. Wer seine Pflanzen in einem Gewächshaus untergebracht hat, kann den Einbruch der Kält eventuell ein bisschen herauszögern und auch im November noch frische Paprika genießen.

Paprika nachreifen

Sollten Sie doch mal eine unreife Frucht geerntet haben, können Sie sie mit einigen reifen Tomaten in einen Karton legen und für zwei bis drei Wochen an einem kühlen Ort aufbewahren. Stellen Sie hier jedoch immer sicher, dass sich hier keine Feuchtigkeit bildet, um Schimmel oder Pilzen vorzubeugen.

Die mobile Version verlassen